Bürgergesellschaft 1898 Olpe e.V.

Verein

„Unsere Losung allezeit, Bürgertreue, Einigkeit“

Die Bürgergesellschaft wurde am 15. Februar 1898 gegründet.

Gründungsväter waren die Herren: Oskar Thiel, Christian Schöne, Franz Zimmermann und Johann Villmer. Johann Villmer war auch der erste Vorsitzende des Vereins.

Aufgabe des Vereins ist die Pflege des Bürgersinns und des heimatlichen Brauchtums, die Pflege der Geselligkeit sowie die Hilfe und Beistand älterer Bürger. Weiterhin ist die Förderung des Sport ein Vereinszweck.

1987 wurde die „närrische Panne“ ins Leben gerufen. Die erste „närrische Panne“
und damit gleichzeitig Ehrensenator der Bürgergesellschaft wurde der damalige Staatsminister Jürgen W. Möllemann (†). Es folgten folgende Persönlichkeiten:

Die Herren Minister a.D Genscher, Töpfer, Schleußer (†), der ehemalige Bundestagspräsident Jonny Klein (†), der damalige Bischof von Würzburg, Prof. Dr. Paul Werner Scheele (ein Olper Junge), Heribert Faßbender, der ehemalige Ministerpräsident von NRW, Wolfgang Clement, die damalige Familienministerin Claudia Nolte, der ehemalige Fraktionsvorsitzende der CDU Friedrich Merz, der Kammersänger Günter Wewel, die Kabarettistin Lioba Albus, alias Mia Mittelkötter, der Countrysänger Tom Astor, der Sportreporter Manni Breuckmann, Sabine Töpperwien, Sportchefin vom WDR Köln, der ehemalige Handballbundestrainer Heiner Brand, Anne Willmes, WDR Moderatorin der Lokalzeit Südwestfalen und der in Olpe geborene und aus dem Fernsehen bekannte Hochzeitsplaner Frank Matthée.

Für die Session 2017/2018 konnte man den Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann als Ehrensenator gewinnen. Er wurde auf dem Bürgerball 2018 geehrt.

Seit dieser Zeit gibt es auch die Reihe der Senatoren, Bürgerinnen und Bürger, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben. Die ersten Senatoren waren die damalige Bürgermeisterin der Stadt Olpe, Frau Wilma Ohly sowie der damalige Brauereivertreter Gregor Schmelzer. Die neuesten Senatoren sind Rainer Eiden und Jörg Sondermann. Sie wurden am 11.11.2018 im Rahmen der Sessionseröffnung „getauft“ und werden am 16.02.2019 auf dem Bürgerball geehrt. In all den Jahren wurden insgesamt 62 Senatorinnen und Senatoren von der Bürgergesellschaft geehrt.

Heute feiert der Verein regelmäßig den Bürgerball in der Stadthalle am 2. Samstag vor dem Karnevalswochenende, das Waldfest in der Kimicke Pfingstsamstag und −Sonntag, sowie die Senatorentaufe am 11.November. Bereits fünf  Mal veranstaltet man eine Damensitzung.

Die Generalversammlung ist lt. Satzung der BGO immer am Freitag vor dem ersten Advent.

1987 wurden die „Biggejungs“, eine Gesangsgruppe der BGO, ins Leben gerufen, und 2002 die „Grünen Funken BGO“, die mit ihren Show- und Gardetänzen nicht nur in der Karnevalszeit begeistern.

Derzeitiger Vorsitzender der BGO ist Stefan Göckeler.

Den geschäftsführenden Vorstand komplettieren der 2. Vorsitzende Markus Pokoj, der Schatzmeister Frank Humpert, sowie der Schriftführer Sven Göckeler. Die Beisitzer sind: Reinhard Kranz (Zeremonienmeister), Karin Ohm, Patrick Bröcher, Melanie Rademacher, Thomas Böhm, Anika Scheppe, Tanja Schulz, Michael Schulz, Kevin Sänger und Lucas Dittmann.

Die Gemeinnützigkeit, und damit die Möglichkeit des Spendenabzugs, sowie die Eintragung ins Vereinsregister erfolgten ebenfalls im Jahr 1987. Außerdem ist die BGO seit diesem Jahr Mitglied des Bundes Westfälischer Karneval und damit automatisch auch Mitglied des Bundes Deutscher Karneval.

Die BGO hat heute rund 600 Mitglieder. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 15 EUR und wird als Jahresbeitrag gezahlt; der monatliche Beitrag im Gründungsjahr betrug übrigens 10 Pfennig. Selbstverständlich sind jederzeit neue Mitglieder willkommen. Zwei mal stellte der Vorstand der BGO den Olper Karnevalsprinzen.