Bürgergesellschaft 1898 Olpe e.V.

Olper Lichter 2015

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Waldfest Tombola

Gewinne zu folgenden Losnummern können noch abgeholt werden:

43, 64, 70

101, 162, 190

237, 242

310, 333, 373

400, 413, 461, 479

511, 524

610

745, 781

831, 898

1234

1504, 1526

1638, 1660, 1665, 1667, 1688

1778, 1779

1805, 1815, 1819, 1857, 1868

1922

2232, 2273

2325

2410

Bitte melden Sie sich bei unserem Präsidenten Markus Pokoj unter 0163 5964722!

Waldfest 2019

Traditionell am Pfingstwochenende (08./09. Juni) findet das Waldfest der Bürgergesellschaft 1898 Olpe e.V. statt.

Am Samstag ab 17:00 Uhr wird DJ Dennis wieder dafür sorgen, dass keine Langeweile aufkommt.

Sonntag ab 14:00 Uhr steht die Familie im Mittelpunkt. Bei Kaffee und Kuchen lässt es sich auf dem Kimicker Berg super entspannen. Auch die beliebten Kinderspiele wird es wieder geben. Das Thema wird allerdings noch nicht verraten.

An beiden Tagen gibt es Pils und Kölsch vom Fass, eine Cocktailbar, alkoholfreie Getränke sowie Pommes und Deftiges vom Grill. Unsere Hüpfburg ist ebenfalls wieder mit dabei.

Der Erlös kommt unserer Arbeit im Verein zu Gute. Das bedeutet Förderung für unsere Grünen Funken und unsere Biggejungs, damit wir unsere Traditionen bewahren, weiterhin an Karneval andere Menschen glücklich machen und das ein oder andere Lächeln aufs Gesicht zaubern können.

Kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch!

Bilder aus dem letzten Jahr finden Sie hier.

Karnevalistischer Hochgenuss beim Bürgerball am 16.02.2019

„Endlich wieder Bürgerball!“, freut sich nicht nur die Bürgergesellschaft 1898 Olpe e. V. selbst. Anders als in den vergangenen Jahren startet der Bürgerball in der Stadthalle Olpe am Samstag den 16.02.2019 zur karnevalistischen Zeit um 19:11 Uhr. Einlass ist um 18:11 Uhr.

Erstmals wird der neue erste Vorsitzende Markus Pokoj den Abend eröffnen. Ganz besonders freut er sich auf die beiden Neulinge Jörg Sondermann von Spielwaren Sondermann und Rainer Eiden von der Parfümerie Aurel, die an diesem Abend den lang ersehnten Pannenschlag erhalten, um in den Senat aufgenommen zu werden. Dem Senat darf nur beitreten, wer sich bei der Senatorentaufe am 11.11. bewiesen hat, hinter Olpe, seinen Bürgerinnen und Bürgern steht und sich für diese auch einsetzt. Das kann dann auch schon mal auf einen Attendorner zutreffen. Ein weiterer Ehrengast: Prinz Thorsten I. Kampa, langjähriges Mitglied, steter Unterstützer und Freund der BGO.

„Vergnügen“ bereitet wortwörtlich Pläsier aus Köln. Denn Pläsier ist der kölsche Terminus für Vergnügen/Freude. Die Musikgruppe mit Band und drei Sängerinnen sorgen bereits seit 2015 mit Songs wie „Kölle, stand op!“ oder „Dat hööt nit op“ für Begeisterung im Kölschen Fastelovend.

Anne Vogd, die Frau mit den drei Ks – Kabarett, Kolumnen und Karneval – ist ebenfalls mit von der Partie. Sie gewann 2016 den SWR 3 Comedy Förderpreis und ist bei SWR 3 regelmäßig mit ihrer Serie „Anne – Volle Kanne“ zu hören.

Wie immer darf man sich natürlich auf die BGO-eigenen Akteure freuen, den Grünen Funken mit ihrem Show- und Gardetanz und die Biggejungs, die einige neue Songs im Repertoire haben.

Karnevalistischen Hochgenuss versprechen auch die auswärtigen Akteure befreundeter Vereine, die den Bürgerball bereichern werden: Die Mini-Biggesterne der KG Attendorn, die Franziskus-Showgarde aus Frenkhausen und die Marketenderinnen aus Welschen-Ennest zeigen ihren Showtanz. Die Tanzmäuse aus Bielstein, die Blauen Funken des KV Schönau-Altenwenden und die Prinzengarde grün-weiß der KG Neuenhof kommen mit ihren spektakulären Gardetänzen. Einen Sketch gibt es auch in diesem Jahr wieder vom Vorstand und außerdem von einer Truppe aus Frenkhausen, die bereits auf dem vergangenen Rosenmontagsball in Frenkhausen sämtliche Lachmuskeln strapazierten.

Tickets gibt es für 15 Euro, Mitglieder zahlen 13 Euro.

Grüne Funken spenden 555,55 Euro

Die Grünen Funken der Bürgergesellschaft Olpe freuten sich sehr, dem Förderverein der Max von der Grün-Schule eine Spende in Höhe von 555,55 Euro zu überreichen.
Die Spende wurde ermöglicht durch eine Kooperation mit den Jungs vom Hohen Stein. Die Gardetänzerinnen hatten bei der jährlichen Veranstaltung der Jungs vom Hohen Stein im Kolpinghaus Olpe bei der Bewirtung geholfen und beschlossen, die Einnahmen, die sie dafür erhielten, zu spenden. Davon waren die Jungs vom Hohen Stein derart begeistert, dass sie den etwas geringeren Betrag ohne Zögern großzügig auf 555,55 Euro aufstockten.
Der Geschäftsführer des Fördervereins Holger Mester bedankte sich im Namen der gesamten Schule für die großzügige Spende und versprach, das Geld für die Förderung der Schüler einzusetzen.

Ereignisreiche Generalversammlung der Bürgergesellschaft 1898 Olpe e. V. – Danksagungen, Ehrungen und eine neue Vereinsspitze

Lange warf der Rücktritt Stefan Göckelers als Präsident der Bürgergesellschaft 1898 Olpe e. V. seine Schatten voraus. Bei der Jahreshauptversammlung der BGO am 30.11.2018 war es dann soweit. Nach 29 Jahren im Vorstand, davon zehn als Vizepräsident und sechs als Präsident verabschiedete sich Stefan Göckeler und bedankte sich bei seinem Verein und Mitstreitern. Besonderer Dank ging an Klaus und Irene Humpert für die stete Unterstützung und das Feedback nach allen Veranstaltungen, an Heinz und Gabi Weindorf fürs Schaffen der Schnittstelle zwischen Senat und Vorstand, und an Markus und Sandra Pokoj für die stets gute Zusammenarbeit. Auch der geschäftsführende und erweiterte Vorstand sowie die Grünen Funken und die Biggejungs erhielten ein großes Dankeschön und lobende Worte von Stefan Göckeler. Größter Dank galt aber selbstverständlich seiner Frau Judith Göckeler, ohne die 29 Jahre Vereinsarbeit nicht möglich gewesen wären.

Mit Markus Pokoj, der einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt wurde, wurde ein würdiger Nachfolger gefunden. Ebenfalls einstimmig wurde Patrick Bröcher zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Frank Humpert, Karin Ohm und Tanja Schulz wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als neuen Beisitzer darf die BGO Peter Vogelsang in ihren Reihen willkommen heißen. Es muss kaum noch erwähnt werden, dass Stefan Göckeler an diesem Abend selbstverständlich in den Ehrenvorstand gewählt wurde.

Markus Bröcher legte sein Amt als Kassenprüfer nach 20 Kassenprüfungen nieder. Darüber hinaus war er 30 Jahre der Nikolaus der Bürgergesellschaft. Der Vorstand überreichte ihm für die jahrelange Treue ein Geschenk als Dankeschön. Markus Kranz wurde im Anschluss zum neuen Kassenprüfer gewählt. Er wird in Zukunft Andrea Burghaus bei der Kassenprüfung unterstützen. „Dann muss ich mich an keinen neuen Namen gewöhnen“, freute sich Andrea Burghaus mit einem Augenzwinkern.

Geehrt wurden in diesem Jahr Klaus Humpert für 50-jährige und Wilma Ohly für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft. Wilma Ohly ließ es sich nicht nehmen, das hohe Engagement der BGO zu loben. Es sei eine Freude mitanzusehen, wie viel Verantwortung der Verein übers gesamte Jahr in der Stadt Olpe übernähme, wie gut die Gemeinschaft im Verein sei und dass die Bürgergesellschaft den Olper Karneval auch nach außen hin repräsentiere. Sie wünschte allen Anwesenden viel Freude, Spaß und weiterhin ein so tolles Miteinander, besonders für die neue Session.

Zum Abschluss gab es einen Ausblick aufs kommende Jahr: Der Bürgerball findet am 16.02.2019 in der Stadthalle Olpe statt. Unter anderem konnte die Bürgergesellschaft die Musikgruppe Pläsier aus Köln, die Büttenrednerin Anne Vogt aus Köln und die Tanzmäuse aus Bielstein für einen Auftritt gewinnen. Am Pfingstwochenende vom 08.-09.06.2019 wird wieder das Waldfest in der Kimicke veranstaltet. Die BGO hält am Erfolgskonzept der letzten Jahre fest und belässt es beim Partysamstag mit DJ Dennis und dem Familiensonntag mit Kinderspielen und Tombola.

Anika Humpert

Generalversammlung 2018

Hiermit laden wir satzungsgemäß zur diesjährigen Generalversammlung am

Freitag, den 30.11.2018 um 20:00 Uhr in die Stadthalle Olpe “Kleiner Saal”,

Pannenklöpperstr. 4 in 57462 Olpe ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder

3. Berichte

  1. Schriftführer
  2. Vorsitzender
  3. Schatzmeister
  4. Kassenprüfer

4. Entlastung des Vorstandes

5. Satzungsänderung (Bereich: Gemeinnützigkeit)

6. Vorstandswahlen

  1. geschäftsführender Vorstand
  2. Beisitzer

7. Ehrungen

8. Waldfest

9. Bürgerball

10. Verschiedenes

gez. Stefan Göckeler, 1. Vorsitzender

Bürgergesellschaft startet mit Senatorentaufe in neue Session

Die fünfte Jahreszeit beginnt und mit ihr auch das närrische Treiben der Bürgergesellschaft 1898 Olpe e. V.: Traditionell am 11.11. feierte diese ihre Senatorentaufe in Kochs Hotel.

Nach dem feierlichen Einmarsch um 19:11 Uhr mit den Grünen Funken und dem Vorstand präsentierten Präsident Stefan Göckeler und Vizepräsident Markus Pokoj die Senatsaspiranten des Abends: Jörg Sondermann und Rainer Eiden.

Jörg Sondermann ist seit 2000 Inhaber des traditionsreichen Olper Geschäfts Spielwaren Sondermann, das er derzeit von seinem Vater übernahm. Verheiratet ist er mit seiner Frau Uschi Sondermann. Außerdem ist er im Spielmannszug Olpe aktiv.

Rainer Eiden ist Geschäftsführer der Parfümerie Aurel und hat mittlerweile zwölf Filialen. An diesem Abend war er mit seiner Freundin Andrea Habermann anwesend. Zu seinen Hobbies zählen Skifahren, Golfen und neuerdings wieder Segeln.

Um sich ihren Platz im Senat zu sichern, mussten sich die zwei Herren in drei Spielen als würdig erweisen.

Beim Spiel „Pool Party“ mussten die Senatsaspiranten eine Hinweiskarte von einer Wäscheleine klauben, auf denen anwesende Personen beschrieben waren. Hierunter fanden sich beispielsweise „der Herr des Hauses“ (Hermann Koch), „ein Senator, der auf dem Boden geblieben ist“ (Erich König) und „unser Bürger King“ (Peter Weber). Von den gesuchten Gästen erhielten sie einen weiteren Umschlag, in dem sich das Foto eines Gegenstands befand, den es galt, in einem bunt und prall gefüllten Schwimmbecken voller schöner Sachen wiederzufinden. Besonders gemein: Oft gab es mehrere ähnliche Exemplare, die sich nur im Hersteller unterschieden. Beim letzten Gegenstand suchten nicht nur die Senatsaspiranten, die eigentlich gegeneinander spielten, gemeinsam, sondern die Spielleiter Markus Pokoj und Patrick Bröcher halfen ebenfalls mit, um die kleine Parfümprobe in dem plötzlich sehr groß gewordenen Schwimmbecken zu finden.

Sportlich wurde es bei den „Senatolympics“. Während Rainer Eiden weit in Führung lag, als 30 Becher einmal durchgestapelt werden mussten – bei einem Stapel aus 30 Bechern, der in der Hand gehalten wurde, musste jeweils ein Becher vom unteren Ende in das obere gesetzt werden, wobei der erste Becher markiert war – gewann Jörg Sondermann sehr deutlich die Disziplin, bei der mit einer Hand eine Vielzahl M & Ms aus der oberen von zwei aneinandergebundenen Flaschen in die untere befördert werden musste. Als er fertig war, hatte Rainer Eiden gerademal drei Kugeln bewegt. Es gab wohl Verständigungsschwierigkeiten zwischen den beiden Flaschen. Für eine weitere Disziplin durften die Zwei sich fünf Mitspieler aus dem Publikum suchen, die sich in einer Reihe hintereinander aufstellen mussten. Nun wurde dem ersten Mitspieler vom Senatsaspiranten ein T-Shirt angezogen, dieser drehte sich um und gab dem zweiten Mitspieler beide Hände. In dieser Position mussten die Senatsaspiranten das T-Shirt vom ersten auf den zweiten Mitspieler „umziehen“. Dies wiederholte sich bis man beim letzten Mitspieler angekommen war.

Auch beim Spiel „Dirty Dancing“ konnten sich die zwei Neulinge jeweils eine Verstärkung aus dem Publikum suchen. „Am besten jemanden, den ihr gut kennt“, gab Vizepräsident Markus Pokoj als Hinweis und die beiden entschieden sich schnell für ihre Partnerinnen. Die Damen wurden auf zwei Stühlen vor ihren Liebsten platziert und bekamen Kopfhörer verpasst, die ihnen Musik eines Radiosenders in die Ohren trällerten. Der Rest des Publikums bekam von DJ Dennis Grebe andere Musik auf die Ohren, die von den Senatsaspiranten pantomimisch dargestellt werden sollte, damit Andrea und Uschi diese erraten konnten. Die Regeln erklärte Markus Pokoj erst andersherum, was aber mit einem lauten „Nein!“ aus dem Hintergrund von
den beiden Planerinnen Sandra Pokoj und Jennifer Bröcher quittiert wurde und Uschi und Andrea ein Stein vom Herzen fallen lies. Zunächst noch etwas zaghaft bei den Anfangsklängen von „Viva Colonia“ wurden die Darbietungen immer ausladender und fanden ihren Höhepunkt bei „My Heart will go on“, als Rainer Eiden den sterbenden Schwan machte, um eine Galleonsfigur zu mimen, und sich Jörg Sondermann kurzerhand das noch vom ersten Spiel auf der Bühne befindliche Kinder-Schlauchboot griff. Uschi Sondermann erwies sich als absoluter Ratefuchs und entschied das Spiel für sich und ihren Mann.

Drei Spiele gespielt und der Saal war sich sicher: Diese Zwei sind sehr gut im Senat der BGO aufgehoben. Diese Erkenntnis wurde zu den Klängen der Biggejungs groß gefeiert, die sich in teilweise neuer Optik präsentierten. Neben den Klassikern hatten sie auch ihre neuen Stücke mitgebracht und zeigten sich in einem ganz neuen Licht.

Nach der Senatorentaufe stehen auch schon bald die nächsten Veranstaltungen an: Die Generalversammlung der Bürgergesellschaft findet am 30.11.2018 ab 20:00 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle Olpe (Pannenklöpperstr. 4, 57462 Olpe) statt. Die zwei neuen Senatoren erhalten am 16.02.2019 ihren „Schlag mit der Panne“ auf dem Bürgerball, ebenfalls in der Stadthalle Olpe.

Anika Humpert

 

Bilder von Karin Ohm:

http://www.bg-olpe.de/bilder/senatorentaufe-11-11-18-bilder/

Bilder vom Waldfest 2018 / Losnummern

Nach einem sonnigen Wochenende blickt die Bürgergesellschaft 1898 Olpe e. V. auf ein gut besuchtes und erfolgreiches Waldfest zurück. DJ Dennis heizte der Menge am Samstag Abend ordentlich.
Der Familientag am Sonntag unter dem Motto Dschungel brachte viele Kinderaugen zum Strahlen.
Gegen Abend startete die heiß begehrte Tombola, die immer wieder von Jubelrufen der glücklichen Gewinner begleitet wurde. Die BGO bedankt sich recht herzlich bei allen Sponsoren der Tombola, allen Gästen und Helfern an diesem Wochenende.

Bilder finden Sie hier.


Für folgende Losnummern können noch Preise abgeholt werden:

322, 332, 335, 468, 576, 577, 601, 604, 668, 685, 721, 762, 845, 937, 944, 950, 1006, 1013, 1016, 1071, 1084, 1231, 1277, 1556, 1618, 1783, 1935, 2016, 2019, 2039, 2157, 2187, 2188, 2364, 2410

 

Abholung nur nach telefonischer Anmeldung unter 0163 – 5964722.